Impressum

Bergemann Schönherr & Partner
Steuerberater | Rechtsanwälte | Wirtschaftsprüfer

BBSZ GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Erika-Mann-Straße 53
80636 München

T +49 89 540 465 100
F +49 89 540 465 111
E vasb+oofm+qr
 

Sitz und Rechtsform:

Bergemann Schönherr & Partner ist eine Partnerschaftsgesellschaft mit Sitz in München und ist beim Amtsgericht München unter PR 1026 eingetragen.
Partner im Sinne des PartGG sind Achim Bergemann, Knuth Blumenstiel, Frank Schönherr, Ronny Walter und Frank Zeidler.

BBSZ GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist eine Gesellschaft mit Sitz in München und ist beim Amtsgericht München unter HRB 191404 eingetragen. Geschäftsführer ist Frank Zeidler.
 

USt. ID Nummer

Bergemann Schönherr & Partner: DE275551635
BBSZ GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft:  DE278105612
 

Zuständige Berufskammern:

Steuerberater
Steuerberaterkammer München
Nederlinger Straße 9
80638 München

Rechtsanwälte
Rechtsanwaltskammer München
Tal 33
80331 München
Wirtschaftsprüfer
Wirtschaftsprüferkammer
Rauchstraße 26
10787 Berlin

Zu den berufsrechtlichen Regelungen für

» Steuerberater

Berufsrechtliche Regelungen für Steuerberater

StBerG – Steuerberatungsgesetz
DVStB – Verordnung zur Durchführung der Vorschriften über Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften
BoStB – Satzung über die Rechte und Pflichten bei der Ausübung der Berufe der Steuerberater und der Steuerbevollmächtigten (Berufsordnung)
FBO - Fachberaterordnung
StBGebV – Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften
StFachAngA – Verordnung über die Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten/zur Steuerfachangestellten
StBVV – Steuerberatervergütungsverordnung

» Rechtsanwälte

Berufsrechtliche Regelungen für Rechtsanwälte

BRAO – Bundesrechtsanwaltsordnung
BORA – Berufsordnung für Rechtsanwälte
FAO – Fachanwaltsordnung
RVG – Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte
CCBE – Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft
EuRAG – Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland

» Wirtschaftsprüfer

Berufsrechtliche Regelungen für Wirtschaftsprüfer

WPO – Wirtschaftsprüferordnung
BS WP/vBP – Berufssatzung für Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer
WPBHV – Wirtschaftsprüfer Berufshaftpflichtversicherungsverordnung
Satzung für Qualitätskontrolle
Siegelverordnung
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Wirtschaftsprüferkammer


Berufshaftpflichtversicherung:

Liberty Mutual Insurance Europe Limited
Zweigniederlassung für Deutschland
Im Media Park 8
50670 Köln


Räumlicher Geltungsbereich (AVB 05/2014)

  1. Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf die Haftpflichtansprüche
    1. welche vor ausländischen Gerichten geltend gemacht werden; dies gilt auch im Falle eines inländischen Vollstreckungsurteils (§722 ZPO);
    2. aus der Verletzung oder Nichtbeachtung ausländischen Rechts.
  2. Die Risikoausschlüsse gemäß vorstehender Ziffer 1.1 und 1.2 gelten jedoch nicht für das europäische Ausland, die Türkei und die Staaten aus dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion einschließlich Litauen, Lettland und Estland.


Erweiterte Auslandsdeckung

Abweichend anders lautender Bestimmungen der Allgemeinen und Besonderen Versicherungsbedingungen sowie Risikobeschreibungen zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Rechtsanwälte und Patentanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchführer (LIU AVB-RSW) bezieht sich der Versicherungsschutz in Höhe der vereinbarten Versicherungssumme auch auf Haftpflichtansprüche

  • aus Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit außereuropäischem Recht;
  • aus Tätigkeiten vor außereuropäischen Gerichten;                       
  • welche vor außereuropäischen Gerichten geltend gemacht werden.

 

Hinweispflicht zu Streitschlichtungen gem. § 36 Abs. 1 Nr. 1 VSBG

Eine gesetzliche Verpflichtung von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des § 2 des Verbraucherstreitbeilegungsgesetz besteht nicht. Bergemann Schönherr & Partner und die BBSZ GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nehmen nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

 

Disclaimer – rechtliche Hinweise

Die rechtlichen Hinweise gelten sowohl für Bergemann Schönherr & Partner als auch für die BBSZ GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.


§ 1 Haftungsbeschränkung

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.


§ 2 Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.


§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.


§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen

Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.