Steuerknüppel

Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen lustige, kuriose und interessante Entscheidungen aus der Steuerrechtssprechung.

Einladung auf Traumschiff ist schenkungsteuerfrei!

 

Das Finanzamt ist auch ein Kreuzfahrtpassagier – so dachte es jedenfalls. Das Finanzgericht Hamburg entschied aber in seinem Urteil vom 12.06.2018 (3 K 77/17), dass die Einladung der Lebensgefährtin zu einer Traumschiffreise nicht der Schenkungsteuer unterliegt. Das Gericht sah die Mitnahme in der Luxuskabine „Penthouse Grand Suite mit Butlerservice“ auf eine fünfmonatige Weltreise als Gefälligkeit an. Die Zuwendung sei an die Bedingung der Begleitung des Lebensgefährten geknüpft gewesen. Daher habe die Eingeladene auch nicht frei über die Zuwendung verfügen können. Das Reiseerlebnis führte auch nicht zu einer schenkungsteuerlich relevanten Vermögensmehrung, sondern lediglich zum gemeinsamen Konsum.

 

Was man aus einer Kreuzfahrt steuerlich schönes machen kann! Das Gericht hat die Revision zum Bundesfinanzhof zugelassen.

Mal schauen, ob der Streit noch in die nächste Runde geht.